• 3.jpg
  • 2.jpg
  • 1.jpg

Aktuelles

Informationen vom abgesagten Elternabend

Liebe Eltern der Kinder,

die die 1. Klasse oder den Schulkindergarten (SKG) besuchen werden.

Ich begrüße Sie herzlich an der GS Bremervörde. Pandemiebedingt sind leider alle vorbereitenden Elternabende und die Schulbesuchsnachmittage für Ihre Kinder ausgefallen. Deswegen Wesentliches in schriftlicher Form.

Die Schule ist nach Lernhäusern organisiert. In der Zentrale sind die Lernhäuser A, B und C.

Die Bezeichnung der Klasse 1d weist darauf hin, dass es ein viertes, das Lernhaus D, gibt. Das war bislang die Außenstelle, die am letzten Schultag geschlossen wird. Die dort angesiedelte Klasse 3d wird zur 4d, die Klasse 1d und der SKG bilden zusammen das Lernhaus D. Sie ziehen in das Gebäude direkt gegenüber. Die Kinder nutzen dann gemeinsam den Schulhof.

Die Klassenleitungen werden sein:

SKG Frau Sookbang

1a Frau Hentschel

1b Frau Meyer

1c Frau Häusler

1d Frau Heins

Sie erhalten Post vom Büro und von den Lehrkräften zu Beginn der Sommerferien:

  • Benachrichtigung, dass Ihr Kind eingeschult wird, Einladungen zum Elternabend am 2. September um 19.00 Uhr und zur Einschulungsfeier am 4. September, die Klassenliste
  • den Busfahrplan
  • das Anschreiben von der Lehrerin
  • den Steckbrief, in dem sich ihr Kind vorstellt
  • die Materialliste
  • die Einladung zum Gottesdient.

Post für den SKG

  • Die Kinder des SKGs bekommen die Einladungen für die Begrüßung am 6. September und zum Elternabend am 9. September um 19.00 Uhr.

Einteilungen-Klassenbildungen

Die vier 1. Klassen besuchen jeweils 22/ 23 Kinder. 18 Kinder besuchen den SKG.

Kriterien-Wir beachten …

  • … das ausgewogene Verhältnis von Jungen und Mädchen.
  • … das ausgewogene Verhältnis der kognitiven Potenziale.
  • … die emotionalen und sozialen Möglichkeiten der einzelnen Kinder.
  • … die Aufteilung sog. schwieriger Kinder (bspw. bei Lernproblemen und bei Verhaltensauffälligkeiten).
  • … die Unverträglichkeit von Kindern.
  • … die Freundschaftsgruppen und dass sich die Kinder gegenseitig (unter-) stützen.
  • Viele Wünsche konnten wir erfüllen, z.T. widersprachen sie sich.
  • Wir haben besonders auf die Kita-Freundschaftsgruppen geachtet. Die bilden z.T. Kinder aus dem gesamten Gebiet der Stadt Bremervörde. Dadurch sind die Klassen wohnortmäßig deutlich gemischt.
  • Den Ausschlag für die Zusammenstellung der Klassen geben aber die emotionalen-sozialen und kognitiven Kriterien sowie die prognostizierten Lernentwicklungen der Kinder. Das sind pädagogische Gesichtspunkte. Wir wollen ein Lernklima schaffen, das für Ihre Kinder förderlich ist. Dabei werden manchmal Freundschaftsgruppen getrennt: Unsere Erfahrung lehrt, dass sich ganz schnell neue Freundschaften in den Klassen bilden. Die Kinder haben sich nach einer Woche mit den Kindern der Klasse arrangiert und auch angefreundet. Das gelingt den Kindern schneller und besser als den Eltern.

Verlässliche Grundschule – Anmeldung für die Betreuung

Alle Kinder haben täglich mindestens vier Stunden Unterricht von 7.55 – 11.25 Uhr.

Die Grundschule ist verlässlich, d.h. Ihre Kinder kommen nicht überraschend früher nach Hause, weil eine Lehrkraft krank ist.

Klassenstunden finden immer statt, aber Förderstunden können bei personellen Engpässen abgesagt werden.

Ist keine 5.te Unterrichtsstunde, dann fährt Ihr Kind nach der 4.ten Stunde nach Hause.

Oder aber, Sie melden Ihr Kind zur Betreuung an.

Die Betreuung liegt in der Zeit von 11.40 – 12.25 Uhr.

Zu den Regularien:

  • Die Anmeldung für die Betreuung ist freiwillig, dann aber für ein halbes Jahr verbindlich und verlängert sich stillschweigend.
  • Die Kinder können nicht tageweise angemeldet werden, d.h. sie werden ganz oder gar nicht angemeldet.
  • Begründung: Die Kinder wissen dann oft nicht, ob sie angemeldet sind oder sie fahren nach Hause, weil sie denken, heute gehen sie nicht in die Betreuung. Es verlangt viel Arbeitszeit diese Fragen am ohnehin hektischen Vormittag zu klären.
  • Die Anmeldeformulare gibt Ihnen das Sekretariat oder die Klassenlehrerin.

Ansagen zum Schulalltag 

  • In den Klassenräumen tragen die Kinder Hausschuhe.
  • Wenn Ihr Kind Turnen hat, geben Sie Ihrem Kind bitte Turnzeug zum Wechseln mit.
  • Ihr Kind soll das Turnzeug nicht vor und nach dem Turnen tragen.
  • weil die Kinder nach dem Turnen Wechselzeug brauchen, denn das Turnzeug ist geschwitzt.
  • Geben Sie ihrem Kind bitte kein ‚Schlabberzeug’ mit, dass es beim Laufen stolpert oder dem Kind beim Kopfstand die Augen verdeckt.
  • Ihr Kind sollte an Tagen mit Sport Kleidung tragen, die es selbst leicht wechseln kann.
  • Lange Haare werden zurückgebunden und Schmuck wird abgelegt. Der Einfachheit halber tragen die Kinder an Sporttagen keinen Schmuck.
  • Turnzeug passt hervorragend als Geschenk in die Schultüte.

Schulweg, Transport und Sicherheit

Die Busse kommen morgens zur 1. Stunde und gegen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr fahren die Busse zurück.

Auf www.evb-elbe-weser.de können die Fahrpläne eingesehen werden.

Zur Vorbereitung für sicheres Verhalten auf dem Schulweg …

  • ... gehen Sie den Schulweg mit Ihrem Kind in beide Richtungen mehrmals ab, und zeigen Ihrem Kind, was zu beachten ist!
  • … unternehmen Sie Probefahrten mit dem Bus.   
  • Geben Sie Ihrem Kind in den ersten Tagen Unterstützung auf dem Schulweg, wenn es diese verlangt, z.B. Hinbringen oder Abholen von/ zur Bushaltestelle, Mitfahren .... aber bitte nur in den ersten Tagen.
  • … erkunden Sie Rettungsinseln, die Ihr Kind im Notfall aufsuchen kann. Die soll Ihr Kind aufsuchen, wenn es für sich Gefahr sieht, entweder durch Erwachsene oder durch Kinder. Sagen Sie Ihrem Kind, wo es hingehen soll und gehen Sie zusammen mit Ihrem Kind zu der Rettungsinsel/ den Rettungsinseln, stellen Sie es der Verkäuferin in der Bäckerei oder der Nachbarin/ dem Nachbarn vor, damit auch diese Personen Bescheid wissen.
  • Der beste Weg für sicheres Verhalten auf dem Schulweg ist Ihr Vertrauen in Ihr Kind. Geben Sie Ihrem Kind Verantwortung! Das Kind zu beschützen, zu behüten und zu versorgen ist für die Entwicklung Ihres Kindes notwendig, es braucht aber auch Raum zum Erfahren und Erkunden der Umwelt, um in seinem Selbstbewusstsein zu wachsen.
  • Zu Ihrer Verantwortung gehört es, Ihr Kind nicht zu beengen und selbst in einer krisenhaften Situation ruhig und besonnen zu bleiben.
  • Wenn es einen (angeblichen) Vorfall gab, fragen Sie bitte in der Schule nach ohne sofort stille Post per App zu starten.
  • Wir stärken täglich die Kinder und arbeiten mit dem Projekt „Trau dich“ an dem Selbstvertrauen Ihrer Kinder. Es findet im 2. Schuljahr an 2 Tagen mit insgesamt 5 Schulstunden statt. Frau Ney stärkt die Kinder im „Nein-Sagen“. Sie bietet auch für Erwachsene, besonders Frauen, Selbstverteidigung und Stärkung des Selbstbewusstseins an.

Weiteres zum Thema Sicherheit:

  • Bei Krankheit benachrichtigen Sie bitte die Schule sofort.
  • Sie erreichen Frau Böttcher unter der 7200 400.
  • Holen Sie Ihre Kinder von der Schule ab, so warten Sie bitte an der gelben Linie.
  • Parken Sie bitte in der Kiss-and-Go-Zone an der Ampel an der Gnarrenburger Straße oder in der Straße Am Kanal.
  • Fahren Sie nicht auf den Lehrerparkplatz. Dort kommt es immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Kindern und Fahrzeugen.
  • Kommt eine andere Person, z.B. Oma/ Opa, Tante/ Onkel geben Sie hiervon der Klassenlehrerin Nachricht.
  • Sagen Sie uns, wenn es Personen gibt, die auf keinen Fall das Kind abholen dürfen.
  • Sagen Sie der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer, wenn Ihr Kind nach der Schule einen anderen Bus als gewöhnlich benutzt.

Die Einschulungsfeier

Am Sonnabend, den 4. September schulen wir 89 Schülerinnen und Schüler in die vier 1. Klassen á 22/ 23 Kinder ein.

  • Mit der Einschulungsfeier treten Ihre Kinder in die Schule ein. Das ist ein ganz bedeutender Augenblick im Leben Ihrer Kinder.
  • Für die Kinder und für Sie als Eltern ändert sich Vieles.
  • Wir gestalten deswegen den Eintritt in die Schule für Ihre Kinder und für Sie würdevoll – getrennt an zwei Tagen mit einem Gottesdienst und der schulischen Feier.
  • Der erste Teil der Einschulung ist der Einschulungsgottesdienst am Freitagnachmittag. Der Gottesdienst wird so als eigenständiger Teil der Einschulung wahrgenommen.
  • Der zweite Teil ist die Feier in der Schule am Sonnabend.

Liebe Eltern, für Sie hält die Einschulung drei Termine bereit:  

  • Am Donnerstag, den 2. September um 19.00 Uhr starten wir mit einem gemeinsamen Elternabend, dann gehen Sie mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes. Sie können Materialien und Schultüte, alles mit Namen versehen, für Ihr Kind mitbringen.
  • Am Freitag, den 3. September findet der Einschulungsgottesdienst statt und Sie können Materialien sowie die Schultüte in den zukünftigen Klassenraum bringen. 
  • Am Sonnabend, den 4. September finden nach der aktuellen Planung zwei Einschulungsfeiern statt. Wenn sich die Coronalage verschlechtert, wird es vier Einschulungsfeiern geben.
  • Die Einschulungsfeier ist ein sehr aufregender Moment für Ihre Kinder und für Sie als Eltern.
  • Ihre Kinder, Sie und Geschwisterkinder sind herzlich eingeladen.
  • Parken Sie bitte „Am Kanal“ und nicht auf dem Schulparkplatz.
  • Kommen Sie bitte sehr pünktlich. Am Haupteingang zur Turnhalle werden Sie und Ihr Kind registriert und zu Ihrem Platz begleitet.
  • Nach der Einschulungsfeier warten Sie vor dem Haupteingang der Schule. Der Schulelternrat reicht Getränke.
  • Nach dem ersten ‚Stunde‘ ist Fototermin.

Maskenpflicht

für alle Personen in den Gebäuden!

Elternbrief zu den Selbsttests ab 12.04.2021

Liebe Eltern,
das Büro von Minister Tonne war in den Osterferien aktiv und hat zahlreiche Schreiben verschickt (s.u. 1-4).

Das Testen bleibt freiwillig,

ABER

nur mit negativem Testergebnis darf Ihr Kind in die Schule kommen!

Sie können Ihr Kind wieder vom Präsenzunterricht befreien (s. Anlage 1).
In den Anlagen 2 + 4 wendet sich der Minister Tonne direkt an Sie und in der Anlage 3 an Ihr Kind. Mit der Anlage 5 (erhalten Sie am Montag) können Sie das negative Testergebnis Ihres Kindes bestätigen.

Seit gestern verfügt die GS Bremervörde über 1 000 Testkits.

  • Die Teststrategie des Landes Niedersachsen bedeutet für Sie und Ihr Kind:
  • Am Montag, den 12. April holen Sie für Ihr Kind 2 Testkits bei Ihrer Klassenlehrerin im Klassenraum zwischen 8.00-12.00 Uhr ab.
  • Zusätzlich erhalten Sie für Ihr Kind Aufgaben.
  • Wer es in dieser Zeit nicht schafft, kann die Testkits bis 16.00 Uhr vor dem Sekretariat abholen.
  • Denken Sie an die unterschriebene Einverständniserklärung (haben schon viele Eltern vor den Ferien abgegeben, s. Anlage 6) und an den unterschriebenen Abschnitt von Anlage 4 dieses Briefes. Blancokopien liegen in der Schule vor.
    • Die Schule erwartet, dass von jedem Kind ein Elternteil kommt!
    • Sind Sie verhindert, können Sie ein befreundetes Elternteil beauftragen. Denken Sie an die unterschriebene Einverständniserklärung, an den unterschriebenen Abschnitt von Anlage 4 und an die Vollmacht, dass diese Person die Selbsttests und die Aufgaben abholen darf.
  • Ab Dienstag, den 13. April starten der Präsenzunterricht mit der roten Teilgruppe und die Notbetreuung.

Am Montag finden weder Präsenzunterricht noch die Notbetreuung statt!

Nur in der Woche vom 12.-16. April gilt:
Die Kinder der Teilgruppen Dienstag + Donnerstag (rot) testen sich am Morgen und erhalten am Donnerstag, den 15. April zwei neue Test-Kits (vorausgesetzt, dass neue geliefert werden).
Die Kinder der Teilgruppen Mittwoch + Freitag (grün) testen sich am Morgen und erhalten am Freitag, den 16. April zwei neue Test-Kits (vorausgesetzt, dass neue geliefert werden).

In den Wochen ab dem 19. April wird immer vor dem Präsenzunterricht der Teilgruppe getestet. Die Schule gibt den Kindern die Testkits mit. An den Freitagen wird nicht getestet.

Sie, liebe Eltern, bestätigen mit Ihrer Unterschrift das negative Testergebnis.

Ohne diese Bestätigung kann Ihr Kind nicht in der Schule bleiben und Sie müssen es abholen.

Die Schule betreut keine Nachtests.

In den Postmappen Ihres Kindes befindet sich ein Schreiben, auf dem Sie das negative Testergebnis bestätigen. Ihr Kind legt es der Lehrkraft in der 1. Stunde vor (s. Formblatt der Anlage Nr. 5).

Nimmt Ihr Kind nicht am Test teil, darf es weder in die Schule kommen noch in die Notbetreuung gehen. Es lernt dann in Distanz (s. Anlage 1).

Bei einem positiven Testergebnis informieren Sie umgehend die Schule und machen einen Termin bei ihrem Hausarzt oder im Test-Zentrum für einen aussagekräftigen PCR-Test.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien angenehme Restferien.

Mit besten Grüßen

gez. Ralf Pochciol       gez. Sandy Meyer
Rektor Komm. Konrektorin

Absage Elternabend zum Termin der Schulanmeldungen 2022/2023

Liebe Eltern,
der für den 15. April um 19.00 Uhr geplante Elternabend zur Schulanmeldung muss leider abgesagt werden.

Melden Sie Ihr Kind bitte bis zum 26. April 2021 per Post an.

Die Kita stellt den Sprachstand Ihres Kindes fest.
Falls Ihr Kind keine Kita besucht, kommt die Schule nach den Sommerferien auf Sie zu.

Mit herzlichen Grüßen
gez. Ralf Pochciol

Wer ist online?

Aktuell sind 114 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Unterrichtszeiten

Stunde Uhrzeit
1 7:55 - 8:40 Uhr
2 8:45 - 9:30 Uhr
Große Pause
3 9:50 - 10:35 Uhr
4 10:40 - 11:25 Uhr
Große Pause
5 11:40 - 12:25 Uhr
6 12:30  - 13:15 Uhr

Aktuelle Termine

Keine Termine